facebook

Der
direkte Weg
zu Ihrer
Spende

     

Awareness

1. Deutscher Kindergesundheitsgipfel

Am 29. & 30. April 2019 fand in Tutzing am Starnberger See der 1. Deutsche Kindergesundheitsgipfel – Expertentagung zur Bedeutung der Kinderrechte für die Kindermedizin statt. Die Veranstaltung wurde von der Akademie für Politische Bildung in Kooperation mit Vertretern der 37 deutschen Universitätskinderkliniken sowie der National Coalition Deutschland  - Netzwerk zur Umsetzung der UN-Kinderrechtskonvention e.V. ausgerichtet.

Hintergrund ist das Vorhaben der Bundesregierung, Kinderrechte im Verlauf der aktuellen Legislaturperiode im deutschen Grundgesetz zu verankern.Betroffen von dieser Verfassungsänderung wäre auch die Kindermedizin, die infolge des Strukturwandels im Gesundheitswesen derzeit vor großen Herausforderungen steht. Die zunehmende Ökonomisierung des Medizinsystems bedroht nicht nur eine kindgerechte medizinische Versorgung auf hohem Niveau, sondern erschwert auch die Achtung und Umsetzung von Kinderrechten im klinischen Alltag. Im Mittelpunkt des 1. Deutschen Kindergesundheitsgipfels stand daher die Frage nach den konkreten Folgen der geplanten Grundgesetzänderung insbesondere für eine Verbesserung der Situation kranker Kinder in unserer Gesellschaft.

Die Schirmherrschaft hatte die Parlamentarische Staatssekretärin beim Bundesminister für Gesundheit, Sabine Weiss, MdB, übernommen. Mit Prof. Dr. Dres. H.c. Paul Kirchhof und Prof. Dr. Christiane Woopen konnten renommierte Experten aus den Bereichen Verfassungsrecht und Ethik als Unterstützer gewonnen werden. Keynote Speakerin war die bekannte britische Kinderrechtsaktivistin Dr. Gerison Lansdown.

Zum Nachlesen/ Nachschauen:
                                                                                                                                                                                          

Hier findet sich der Tagungsbericht der Akademie zur Politischen Bildung Tutzing zum Nachlesen.

Die Vorträge wurden aufgezeichnet. Die Videos können u.a. hier auf der Website der Initiative "Kranke Kinder haben Rechte" angeschaut werden. Dort findet sich ebenfalls die Medienberichterstattung.

Ihre Ansprechpartnerin:

Louisa-Dominique Riedel

Tel: + 49 89 4400-57947
Fax: +49 89 4400-57702