Prof. Heymut Omran ist Preisträger des C4R Science Awards 2016

Prof. Heymut Omran, Direktor der Universitätskinderklinik Münster, ist mit dem Care-for-Rare Science Award 2016 ausgezeichnet worden. Prof. Omran widmet sich der Erforschung seltener Lungenerkrankungen bei Kindern. In einem Interview berichtet Heymut Omran ausführlich über sein Forschungsprojekt:

Können Sie kurz und allgemeinverständlich schildern, woran Sie gerade forschen?

Wir forschen an angeborenen Erkrankungen mit einer gestörten Funktion der Flimmerhärchen (Zilien), die für die Reinigung der Atemwege verantwortlich sind. Es handelt sich um eine heterogene Erkrankungsgruppe, die als Primäre Ciliäre Dyskinesie (PCD) bezeichnet wird. PCD-Patient leiden seit Geburt an wiederkehrenden Infektionen der oberen und unteren Atemwege. Die Erkrankung schreitet voran und führt zum Atemversagen. Unser Team hat mehr als 20 verschiedene PCD-Erkrankungstypen genetisch und klinisch charakterisiert. So konnten wir zeigen, dass in Abhängigkeit vom genetischen Defekt zusätzliche gesundheitliche Probleme wie z.B. schwere Herzfehler  und Vertauschung der Links-Rechts-Körperasymmetrie (Defekte embryonaler Flimmerhärchen), männliche Infertilität (gestörte Spermienschwänze) und Wasserkopf (Hydrocephalus, gestörte Flimmerhärchen der Hirnwasserräume) auftreten können. […]

Care-for-Rare Foundation für Kinder mit seltenen Erkrankungen - Jetzt spenden.

Spenden & Helfen

Helfen Sie uns mit Ihrer Spende und unterstützen
Sie unsere Projekte zugunsten von Kindern mit
seltenen Erkrankungen!

Jetzt spenden